Innovatives Kochzubehör zu fairen Preisen.

Regenbogen Biskuitrolle

Es wird farbenfroh in der Backstube - schön bunt mit Lebensmittelfarben eingefärbt

Weiterlesen

Ob es für den Kindergeburtstag oder für den Verwandtenbesuch gedacht ist – Gebäck und süße Speisen finden immer Anklang. Es gibt unzählige Backbücher und auch das Internet bietet sich hervorragend am, um stets neue Kreationen auszuprobieren. Hierbei darf auch gerne mit Farben experimentiert werden.

Bunt eingefärbte Biskuitrolle

Diese Biskuitrolle überzeugt mit ihren knalligen Farben sowie ihrem leckeren Geschmack. Sie eignet sich hervorragend um auf einem Kindergeburtstag in strahlende Gesichter blicken zu können. Doch auch für Kaffee & Kuchen am Nachmittag mit den Eltern ist sie hervorragend geeignet.

Die bunt eingefärbte Biskuitrolle ist relativ unkompliziert zu backen und kann somit auch von Backanfängern gerne ausprobiert werden. Damit du nun endlich mit dem Backen loslegen kannst, folgt hier auch schon das Rezept für diese herrlich saftige Biskuitrolle.

Zutaten für den Biskuitteig

  • 5 Eiweiß
  • 5 Eigelb
  • 150 g Zucker
  • Schale sowie Saft einer unbehandelten Zitrone (am besten in Bio-Qualität)
  • 80 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 40 g geschmolzene Butter (achte bitte darauf, dass die Butter nicht mehr heiß ist, wenn du sie in den Teig gibst)
  • Lebensmittelfarben – achte bei den Lebensmittelfarben auf eine gute Qualität, da sonst die Farben während des Backens total verblassen oder auch einfach verschwinden können.

Zutaten für die Füllung

  • 1 Becher (200 ml) kalte Schlagsahne
  • 200 g Magerquark
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 3-4 EL Zucker

Du benötigst später auch noch eine Spritztüte sowie ein feuchtes Küchenhandtuch zum Einrollen des Biskuitteiges. Diese Dinge kannst du dir bereits jetzt zurecht legen.

Zubereitung der Regenbogen Biskuitrolle

Du fängst zunächst mit dem Zubereiten des Biskuitteigs an. Hierfür werden die zwei Eigelbe (bitte nicht direkt aus dem Kühlschrank verwenden. Die Eier sollten Zimmertemperatur haben) mit dem Zucker und der Zitronenschale sowie dem Saft der Zitrone aufgeschlagen. Schlage diese Masse so lange, bis du einen etwas helleren, dickflüssigen Teig erhältst.

Im nächsten Schritt mischt du das Mehl gründlich mit dem Backpulver.

Sobald du die Butter geschmolzen und etwas abkühlen lassen hast, kannst du sie zusammen mit der Mehl-Backpulver-Mischung zu dem Ei-Mix hinzugeben. Verrühre die beiden Zutaten so lange, bis du einen homogenen Teig erhältst.

Damit der Teig auch richtig schön fluffig wird, schlägst du nun das Eiweiß zu Eischnee. Diesen hebst du dann vorsichtig unter den Teig. Dies gelingt am besten mit einem Teigspatel.

Ist dies alles geschafft, fängst du damit an, den Teig in 6 gleich große Schälchen aufzuteilen. Dieser Schritt ist nötig, damit der Teig eingefärbt werden kann. Um den Teig genau zu teilen, kannst du ihn vorher wiegen und das Gesamtergebnis dann durch sechs teilen.

Du kannst nun also deine Teigstückchen nach Herzenslust einfärben. Danach gibst du sie in einen Spritzbeutel und knotest diesen oben einfach zu.

Um ein schönes Muster zu erhalten, spritzt du nun den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Du kannst hier deiner Kreativität freien Lauf lassen und verschiedene Muster ausprobieren.

Backen

Im Anschluss backst du das Ganze bei 190 Grad Umluft für etwa 10 – 12 Minuten.

Ist die Backzeit um, so kannst du ein befeuchtetes Küchentuch verwenden, um den Biskuitteig darauf zu stürzen. Liegt der Teig dann auf dem befeuchteten Tuch, kannst du das Backpapier langsam und vorsichtig abziehen. Um den Biskuitteig dann in Form zu bringen und vor dem Austrocknen zu bewahren wird er in diesem angefeuchteten Küchentuch einfach zusammengerollt. Nun kannst du einfach abwarten, bis der Teig abgekühlt ist.

In der Zwischenzeit darfst du dich um die leckere Füllung kümmern.

Lesen Sie auch:

Füllung

Im ersten Schritt schlägst du die kühle Sahne auf, bis sie steif ist. Den Magerquark vermischt du mit Zucker sowie Vanillinzucker. Im Anschluss kannst du die Schlagsahne vorsichtig unter den Magerquark heben.

Ist der Biskuit ausgekühlt, kannst du ihn aus dem Küchentuch aufrollen. Sobald der Teig ausgebreitet vor dir liegt, bestreichst du die ganze Fläche mit der Sahne-Quark-Mischung.

Im Anschluss kannst du den Teig mithilfe des Küchentuchs wieder zu einer Rolle zusammenrollen. Achte darauf, dass du den Biskuitteig nicht zu fest rollst, da sonst die Füllung wieder aus den Seiten herausläuft.

Fertig ist deine Regenbogen Biskuitrolle!

Bist du schon etwas geübter im Backen, so lässt sich die Füllung natürlich auch abwandeln. Du kannst hier kreativ sein und die Biskuitrolle zum Beispiel mit Erdbeeren und Sahne, Schokoladensahne oder einer Fruchtmischung bestreichen. Hier sind dir keine Grenzen gesetzt. Möchtest du die Biskuitrolle auch von oben noch etwas verzieren, so kannst du mit der Sahne kleine Kleckse auf die Rolle geben und in diese dann beispielsweise frische Erdbeeren eindrücken.

Verwendete Fotos:
1. Regenbogen Biskuitrolle. Bild von Free-Photos auf Pixabay