Innovatives Kochzubehör zu fairen Preisen.

Das Schocker Rezept zu Halloween – das blutige Gehirn

Mit diesem Schocker-Rezept für die gruseligste Zeit des Jahres kann man richtig punkten

Weiterlesen

Wenn Sie gerade überlegen, mit welchen außergewöhnlichen Rezepten Sie Ihre Gäste zu Halloween so richtig schön gruseln können, dann haben wir den perfekten Vorschlag für Sie: das blutige Gehirn. Diese süße Schrecklichkeit schmeckt nicht nur ausgezeichnet, sondern sieht auch noch zum Fürchten aus. Das perfekte Schocker Rezept zu Halloween – ein blutiges Gehirn, das nach Pudding schmeckt.

Das blutige Gehirn Rezept

Bei uns erfahren Sie, welche Zutaten Sie für diese tolle Nachspeise benötigen, wie Sie ein echtes Gehirn aus Pudding mit nur wenigen einfachen Handgriffen selbstmachen können und worauf es dabei zu achten gilt.

Dabei sollten Sie sich keine Sorgen machen, wenn Sie nicht gerade gerne in der Küche stehen, denn dieses Rezept ist nicht nur sehr leicht nachzumachen, sondern auch mit sehr wenig Arbeitszeit verbunden. Sie sollten allerdings mindestens einen Tag für die Vorbereitung einplanen sollten.

Die Zutatenliste für das blutige Gehirn

  • rote und/oder blaue Lebensmittelfarbe
  • ein Liter Milch
  • ausreichend Pudding-Pulver Vanille für 1,5 Liter Milch
  • Eine Puddingform, die wie ein Gehirn aussieht oder eine ovale Schüssel
  • Frischhalte- sowie Aluminiumfolie

Die Zubereitung des leckeren blutenden Gehirns

Um dieses fantastisch gruselige Halloweenrezept zuzubereiten, müssen Sie zunächst einfach dem Pudding nach Anleitung kochen. Hierbei ist es jedoch wichtig, dass Sie für den einen Liter Milch Pudding-Pulver in der Geschmacksrichtung Vanille für eineinhalb Liter Milch verwenden.

Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass der Pudding etwas kompakter bzw. härter wird, wodurch die anschließende Arbeit um ein Vielfaches leichter wird und das Hirn sich leichter aus der Form löst.

Anschließend müssen Sie die Puddingmasse in die dafür vorgesehene Form geben, die im besten Fall gleich wie ein Gehirn aussieht. Mittlerweile gibt es in verschiedenen Fachgeschäften spezielle „Gehirnformen“ zu kaufen, die auch zum Backen von Gehirnkuchen oder-torten geeignet sind.

Falls Sie eine solche nicht extra kaufen möchten ist es jedoch vollkommen ausreichend, eine ovale oder auch kreisrunde Schüssel hierfür zu verwenden. Diese sollte jedoch unbedingt mindestens einen Liter umfassen. Bevor Sie die Flüssigkeit jedoch in eine solche Schüssel geben, sollten Sie noch einige kleine Würste aus Alufolie formen, damit Sie die typischen Rillen für das Gehirn ausformen können.

Hierbei ist es wichtig, die Alufolie möglichst fest zusammenzupressen, sodass Sie sich auch wirklich nicht verformt. Anschließend kommt noch eine komplette Schicht Alufolie in die Schüssel hinein, die ebenfalls sehr gut angedrückt werden muss und mit deren Hilfe schließlich die perfekte Gehirnform gelingt.

Ein letzter wichtiger Schritt, um dem blutigen Gehirn das perfekte Aussehen zu verleihen, muss nun noch eine Schicht Frischhaltefolie in die Schüssel, um alles luftdicht zu verschließen, damit kein Pudding in die Furchen zwischen die Alufolie gelangt.

Nun ist es an der Zeit, die noch heiße Puddingflüssigkeit in die Schüssel zu geben und diese anschließend über Nacht auskühlen zu lassen. Hierfür ist es empfehlenswert, die Schüssel zuerst bei Raumtemperatur stehen zu lassen und sie anschließend in den Kühlschrank zu geben.

Lesen Sie auch: Das Schocker Rezept zu Halloween – das Fake Schimmelbrot

Halloween Rezept
Halloween Rezept / CC BY 2.0

Hier ist ein wenig Geschick gefragt

Am nächsten Tag nehmen Sie ein Messer, das Sie unter heißem Wasser gut erwärmt haben zur Hand und lösen damit zunächst den Rand des Puddings von der Schüssel.

Damit das blutende Gehirn seine Form behält, sollten Sie die Schlüssel anschließend für eine knappe Minute in ein heißes Wasserbad stellen, wobei der Pudding selbst keinesfalls mit dem Wasser in Berührung kommen sollte, da er sich ansonsten auflösen kann.

Nehmen Sie anschließend einen großen Teller zur Hand und bedecken Sie die Schüssel mit diesem, drehen Sie die Form mit einer schnellen Kippbewegung um und schon gleitet das Gehirn auf den Teller. Sollte dies nicht gelingen, erwärmen Sie die Form einfach etwas länger im Wasserbad.

Lebensmittelfarben einsetzen

Nun wird es Zeit, das Gehirn zum Bluten zu bringen und hierfür nehmen Sie zunächst die rote Lebensmittelfarbe zur Hand, um die Vertiefungen, die entweder durch die Puddingform oder die Alufolie entstanden sind, zu betonen. Zu diesem Zweck können Sie auch feste Zuckerschrift verwenden und mit der flüssigen Lebensmittelfarbe in Rot noch die eine oder andere Blutlache ausformen.

Jetzt kommt die blaue Lebensmittelfarbe an die Reihe, denn mit dieser ist es ganz einfach möglich, das verwendete Rot in ein schönes dunkles Violett zu verwandeln und dem blutenden Gehirn somit noch mehr reale Farbgestaltung zu verleihen.

Vor allem die Unterseite des Ihres Puddings kann auf diese Weise herrlich betont werden und daher sollte die Lebensmittelfarbe keinesfalls fehlen, um Ihre Gäste so richtig zum Gruseln zu bringen.

Schon ist Ihr blutendes Gehirn fertig. Präsentieren Sie dieses nun auf einem schönen Teller, den Sie durchaus mit etwas roter Lebensmittelfarbe einschmieren können und schneiden Sie das Gehirn an der einen oder anderen Stelle an.

Ihre Gäste werden nicht nur überrascht sein, wie fantastisch das blutende Gehirn aussieht, sondern auch vom Geschmack begeistert sein.
Guten Appetit!

Verwendete Fotos:
1. Blutiges Gehirn Halloween Rezept. Quelle: Bild von PactoVisual auf Pixabay
2. Halloween Rezept. Quelle: flickr / Quinn Dombrowski / CC BY 2.0