Innovatives Kochzubehör zu fairen Preisen.

Halloween-Deko selber gemacht

Halloween Deko in DIY – gruselig schöne Gestaltungsideen

Weiterlesen

Wie in jedem Jahr wird am Halloween Abend ein gruseliges Fest veranstaltet an dem gerade Kinder ihre große Freude haben sollen. Ein bisschen wie Gruselkabinett und Geisterbahn soll es werden. Wie kann diesbezüglich aber die Wohnung dekoriert werden? Anbei ein paar Tipps.

Ein Skelett

Ein Skelett wirkt immer gruselig. Es kann an die Tür gehängt werden oder aber auch von der Decke baumeln. Meist ist es aus Plastik, manchmal auch aus Papier gemacht. Ein Skelett selbst herstellen ist eher aufwendig, es lohnt sich hier auf einen Papierdruck oder auf ein aus Kunststoff angefertigtes Skelette zurückzugreifen, welches im Handel erhältlich ist. Skelette können unterschiedlich groß sein, am Schönsten ist natürlich ein Skelett in menschlicher Größe.

Halloween Skelett
Halloween Skelett

Blutkerzen

Blutkerzen sind innen rot. Wird die Kerze angezündet, sieht es aus, als würde sie bluten. Das rote Wachs läuft an der Seite herunter. Blutkerzen können selbst hergestellt werden, indem man zuerst eine normale Kerze gießt, und diese dann mit einem anderen Wachs quasi ummantelt. Blutkerzen können aber auch käuflich erworben werden.

Kunstblut

Passend zu den Blutkerzen und eventuell einer Dracula-Verkleidung passt das Kunstblut. Dieses ist in unterschiedlichen Mengen erhältlich und wird auch Filmblut oder Theaterblut genannt, denn nicht nur zu Halloween tritt das Problem mit dem Blut auf, sondern auch zu anderen Anlässen.

Je nach Einsatz kann das Blut auf einer Kleidung verteilt werden oder aber auch im Raum als „Dekoration“ wirken. Zum Beispiel könnte ein Spiel veranstaltet werden, indem das Skelett und das Kunstblut eine Rolle spielt, und der Mörder erraten werden muss. Kunstblut kann ebenso für das Gesicht verwendet werden, wenn eine verletzte Wirkung der Haut erzeugt werden soll. Ein blutiges Gesicht ist in jedem Fall gruselig und beim Anblick läuft einem jeden ein Schauer über den Rücken.

Lesen Sie auch: Das Schocker Rezept zu Halloween – das blutige Gehirn

Grabsteine

Grabsteine gibt es aus unterschiedlichen Materialien und in unterschiedlichen Größen. beginnend bei 10 cm bis ganz groß. Das Material ist selten echter Stein, sondern meist Kunststoff oder Styropor. Beliebte Steine enthalten die Buchstaben R.I.P. oder aber ein Skelett. Totenköpfe können ebenfalls einen artifiziellen Halloween Grabstein zieren. Die Grabsteine können im Haus oder als Deko im Garten aufgestellt werden.

Grabsteine können selbst gebastelt werden, indem eine Styropor-Platte im Baumarkt gekauft, ausgeschnitten, und mittels Spray angemalt wird. Hierzu gibt es unterschiedliche Körnungsbreiten des Styropors. Am Schönsten wird der Grabstein mit einem feinen Styropor. Es ist darauf zu achten, dass das Styropor weit genug von einer brennenden Kerze entfernt ist, da Styropor sehr schnell brennen kann und dann giftige Stoffe entstehen.

Halloween Kürbis und Kerzen
Halloween Kürbis und Kerzen

Kürbis

Ein Kürbis-Gesicht zählt noch immer zu den beliebtesten Halloween Gestaltungsideen. Es ist zudem auch recht leicht, einen Kürbis auszuhöhlen und ein schönes Gesicht zu aus ihm schnitzen. Für den Kürbis schneidet man einen Deckel ab, höhlt den Kürbis erst aus und gibt ihm dann mit einem Messer ein Gesicht.

Danach wird eine Kerze in den leeren Kürbis gestellt, das Gesicht mit den hohlen Augen und dem hohlen Mund leuchtet in der Nacht. Eine wunderbare und poetische Idee, welche allen Kindern Freude macht. Für diese Idee benötigt man einen großen Kürbis und eine dicke Kerze. Eventuell legt man unter die Kerze eine Alufolie.

Halloween-Rezepte mit Lebensmittelfarben

Mittels Lebensmittelfarben können Lebensmittel in die gewünschte Farbe eingefärbt werden. So kann ein Kuchen plötzlich giftgrün werden, oder ein Brot eine schwarze Farbe annehmen. Besonders gut lässt sich beim Zuckerguss mit Lebensmittelfarbe arbeiten und regelrechte Wunderwerke können erzeugt werden.

Egal ob gruselige Eierköpfe oder Totenschädel, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Vorteil der Lebensmittelfarben ist, dass sie der Gesundheit nicht schadet und geprüft ist. Es dürfen hierbei nur Farbstoffe mit manchen verbotenen E-Nummern verkauft werden.

Lesen Sie auch: Das Schocker Rezept zu Halloween – das Fake Schimmelbrot

Aber auch mit natürlichen Mitteln kann so manche Farbe erzeugt werden. So eignen sich etwa rote Rüben und deren Saft hervorragend für Blut-Imitationen und tiefrote Gerichte. Für die Farbe braun eignet sich Kakao und gelbe Tupfer können mit selbstgemachter Mayonnaise oder mit Quark und Curry erzeugt werden.

Verwendete Fotos:
1. Halloween Deko. Quelle: Bild von Amber Avalona auf Pixabay
2. Halloween Kürbis und Kerzen. Quelle: Bild von StockSnap auf Pixabay
3. Halloween Skelett. Quelle: Bild von Paul Brennan auf Pixabay